icon_geschichte

Das Kellerjoch im Wandel der Zeit

Bau des Hecherhauses 1952

1951

Bau des Hecherhauses

Einsersessellift bei Schwaz Tirol 1955

1955 - 1973

Eröffnung der Kellerjochbahn und neue Anlagen

Berg- und Skilift Grafenast bei Schwaz 1955

1955

Als eine der ersten Seilbahnen in ganz Österreich wurden zwei Einersessellifte von Schwaz über Arzberg nach Grafenast in Betrieb genommen

Eiergondeln am Kellerjoch 1959

1959

Erweiterung der Bergfahrt von Grafenast zum Arbeser mit Eiergondeln

Skilift Arbeser 1961

1961

Neueröffnung des Tellerliftes auf dem Arbeserkopf

Liftticket Kellerjochbahn 1963

1962

Neuanlegung der Waizer-Piste für die Österreichischen Alpinen Skimeisterschaften 1964

Kellerjochbahn Liftkassa historisch

1963

Inbetriebnahme des Frieden-Schleppliftes am Grafenast

1973

Neubau des Schleppliftes Nordlift mit 960 m Länge

Arbeser Tellerlift 1980

1980 - 1988

Umbau und Erweiterungen der Lifte und Pisten

Bockstall Schlepplift am Kellerjoch 1980

1980

  • Erneuerung des Bockstall-Schleppliftes
  • Verkürzung des Arbeser Tellerliftes
  • Verbreiterung der Familienabfahrt

1981

  • Umbau der Sektion III von Grafenast nach Arbeser zum Einersessellift
  • Zubau von Garagen am Grafenast
  • Umbau Nordlift auf Selbstbedienung
  • Umbau der Talstation Schwaz mit Erneuerung der WC-Anlagen
  • Erstes Angebot Skibus zum Nulltarif

1987

Umwandlung der AG in die Berg- und Schilift Schwaz-Pill Gesellschaft mbH mit GF D.VW Dr. Reinalter

1988

  • Verlängerung der Abfahrt von Grafenast bis Arzberg
  • Der Nordlift wurde abgetragen
  • Konzessionsverlängerung der Einersessellifte I + II
  • Konzession für den neuen Doppelsessellift Sektion III Grafenast - Arbeser
Hecherhaus vor dem Umbau 1990

1990 - 1997

Übernahme und Zubau

1990

Werner Kostenzer übernimmt gemeinsam mit Klaus Wetscher die Kellerjochbahn

1992

Werner Kostenzer vertritt die Gesellschaft als alleiniger Geschäftsführer

1994

Werner Kostenzer unterzeichnet den Kaufvertrag für das Hecherhaus am 11.11.1994

1994-95

Neubau der Bescheiungsanlage

Wintergarten am Hecherhaus 1997

1997

Zubau des Wintergartens im Hecherhaus

Speicherteich Spielboden 2020

Seit 2010

Weiterer Ausbau des Skigebietes

2010

Stilllegung des ESL Sektion I von Schwaz nach Arzberg nach Auslauf der Konzession

2011

Fertigstellung der neuen Zufahrtsstraße zum direkt am Pistenrand gelegenen Parkplatz

2014

Werner Kostenzer übernimmt den Geschäftsanteil von Klaus Wetscher nach dessen Ableben

2015

Michael Huber – Sohn von Werner Kostenzer – tritt als Geschäftsführer und Gesellschafter ein

Zauberteppich im Kinderland am Kellerjoch 2016

2016

Neue Piste und Schlepplift mit 2 Zauberteppichen für das Kinderland

Betriebsgebäude Kellerjochsports 2017

2017

  • Eröffnung des neuen Betriebsgebäude mit Kassa, Shop, Skiverleih und -service, Skidepot und Terrassencafé direkt vor dem Kinderland mit Wärmestube
  • Verlängerung der Rodelstrecke bis zum Hecherhaus – somit die längste Naturrodelbahn Nordtirols mit einer Gesamtstrecke von 9,2 km vom Hecherhaus bis Schloss Freundsberg
  • Erweiterung des Parkplatzes Grafenast

2018

  • Stilllegung des ESL Sektion II von Arzberg nach Grafenast nach Auslauf der Konzession
  • Lawinengesicherte Rodelbahn im Bereich Arbeserkopf
Beschneiungsanlage Kellerjoch 2020

2019 - 2020

Baustart und Fertigstellung des Speicherteiches Spielboden mit einem Fassungsvolumen von 50.000 m³ und Erweiterung der Beschneiungsanlage bis zum Hecherhaus.